Das Netz innovativer Bürgerinnen und Bürger (NIBB) ist ein virtueller Zusammenschluss engagierter, kompetenter und innovativer Menschen. Jeder, der diese Potentiale in sich spürt, darf sich dem NiBB zugehörig fühlen. Projektgruppen, Firmen, Vereine und Institutionen sind gleichermaßen angesprochen.

Das NiBB ist kein Verein, sondern eine Philosophie und eine Plattform. Rechtlich ist das NiBB ein gemeinnütziges Projekt der Bildungsbewegung KIT-Initiative Deutschland e.V. , obwohl KIT aus dem NiBB entstanden ist. Das NiBB hat 2017 einen Bildungs – Weisen Rat zusammengestellt, um all umfassend zum Thema Bildung und Innovationen zu beraten. Wir sind bereit den Bundestag bei der Regierungsbildung parteienneutral mit Innovationen zu unterstützen.

Das Netz innovativer Bürgerinnen und Bürger wurde im Februar 2000 durch Dipl.-Ing. (FH) Patent Ing. OStD Hans-Georg Torkel mit dem Ziel gegründet, die vielen nichtorganisierten, aber am Thema Bildung und Innovationen interessierten Menschen interdisziplinär und interkulturell zu vernetzen.

Das NiBB ist ein Bindeglied in der Kommunikation zwischen Einzelpersonen, Gruppen, Vereinen, Institutionen und Firmen. Der Qualitätsanspruch resultiert aus der Kombination „engagiert, kompetent und innovativ“.

Die Basis des „Netzes innovativer Bürgerinnen und Bürger“ ist Vertrauen, Solidari- tät und soziale, ökologische und ökonomische Verantwortung. Das Wertefundament des NiBB wird durch die Prinzipien des Weltethos geprägt, das von den großen Weltreligionen (Stiftung Weltethos) gemeinsam festgelegt wurde. Prof. Dr. Hans Küng und die Weltethos Stiftung sind NiBB Innovationspreisträger 2001 in der Kategorie soziale Innovation.

Wir alle sind im Alltag zeitlich sehr angespannt. Es bleibt wenig Zeit zum Engagement für Vereine oder Netzwerke. Die Beteiligung an einem gezielten Projekt, kann der Gestaltung unserer Gesellschaft dienen und für das eigene berufliche Weiterkommen nützlich sein. Eigeninitiative und die Verantwortung für uns selbst und unserer Gesellschaft, bringen uns zusammen.

Die gemeinsame Kommunikation und moderierte, themenzentrierte, zeitlich begrenzte Projektarbeit, stehen im Mittelpunkt und unterliegen einem hohen Qualitätsanspruch.

Alle interessierten Personen und Teams erhalten im „Netz innovativer Bürgerinnen und Bürger“ (NiBB) eine Lobby. Das NiBB ist sozusagen eine „Bürgerbewegung“ auf hohem Niveau. Starke personelle und materielle Einzelpotentiale verbinden sich zu einem größeren Ganzen.

Mit der jährlichen „NiBB Innovationspreisverleihung“ zeichnen wir besonders erfolg- reiche Persönlichkeiten und deren „Herzblutprojekt“ als „Vorbilder für unsere Jugend und Gesellschaft“ aus. Wir stärken so unser WIR-Gefühl, melden uns in der Öffentlichkeit zu Wort und bauen uns „engagierten, kompetenten und innovativen“ Bürgern eine Lobby auf.

 

 

Kontakt:

Hans-Georg Torkel – Tinkrathstr. 128 – 45472 Mülheim an der Ruhr Mobil: 0176 316 453 56 – E-Mail: nibb@kit-initiative.de